FacebookDeutsche Huntington-Hilfe e.V.Notfall-Telefon: +49 1712411288Helfen Sie uns mit Ihrer SpendeMitglied werden

Aktuell

2. Bundesweites Treffen für Angehörige: Referentinnen stehen fest, Anmeldung ist ab sofort möglich

Vom Freitag, 5. bis Sonntag, 7. April 2019 lädt die Deutsche Huntington-Hilfe alle Angehörigen nach Wiesbaden zum zweiten bundesweiten Treffen ein.
Referentinnen sind Walburgis Heinicke und Gabi Ritter (Huntington-Zentrum Nord, Heiligenhafen).
Schwerpunktthema sind die Wesensveränderungen bei der Huntington-Krankheit und der Umgang als Angehöriger mit diesen schwierigen Situationen.
 

Neues Infomaterial: "Mentales Wohlbefinden bei der HK"

1.500 Exemplare der Broschüre "Mentales Wohlbefinden bei der Huntington-Krankheit" sind heute in der Geschäftsstelle der Deutschen Huntington-Hilfe e.V. eingetroffen. 
Es ist das erste deutschsprachige Werk, das die mentalen Aspekte (Angstzustände, Stimmungsschwankungen, Depression, Konzentrationsschwierigkeiten und Probleme beim Denken) und Wege zum Umgang mit diesen schwierigen Situationen aufzeigt.
 
Aus dem Inhalt: 

Förderung durch die gesetzlichen Krankenkassen nach §20h SGB V

 
Selbsthilfeförderung durch die "GKV-Gemeinschaftsförderung Selbsthilfe auf Bundesebene"
Wir bedanken uns bei der "GKV-Gemeinschaftsförderung Selbsthilfe auf Bundesebene", die unsere Arbeit in 2018 im Rahmen des § 20h SGB V mit einem pauschalen Förderbetrag in Höhe von 33.000,00 Euro unterstützt hat. Zur GKV-Gemeinschaftsförderung Selbsthilfe auf Bundesebene gehören der
•             Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek),
•             der AOK-Bundesverband, GbR,
•             der BKK Dachverband e. V.,
•             der IKK e.V.,

Roche kündigte die Studie zur Überprüfung der Wirksamkeit deren Medikament zur Huntingtin-Absenkung an

Am Sonntag, 16. September kündigte der Pharmahersteller Roche die Phase 3 Studie zur Prüfung der Wirksamkeit deren Medikament zur Absenkung des Huntingtin-Proteins an. Diese Studie wird an Huntington-Betroffenen (Personen im frühen Stadium der Erkrankung, mit ersten Symptomen) an ca. 90 Standorten weltweit und in 15 Ländern durchgeführt – welche steht noch nicht fest, aber Deutschland wird dabei sein.

Ideen/Wünsche zum Workshop für Menschen mit der Huntington-Mutation

Die Deutsche Huntington-Hilfe e.V. will in 2019 erstmals eine bundesweite Veranstaltung speziell für all diejenigen anbieten, die wissen, dass sie die Veranlagung geerbt haben, die irgendwann zu den Symptomen der Huntington-Krankheit führen wird/kann (Genträger).
 
Angedacht ist, ein gemeinsames Wochenende zu verbringen, um sich mit Gleichgesinnten auszutauschen, viele gute Informationen zu erhalten und gestärkt wieder nach Hause zu fahren – mit neuen Impulsen und vielen neuen Bekanntschaften im Gepäck. 

Seiten